Winterwandern Tirol - Wandern und genießen in traumhafter Atmosphäre

Tirol ist nach wie vor das Traumziel Nummer 1 für alle, die das Wintervergnügen im Schnee schätzen! Wenn sich das Alpenvorland in der kalten Jahreszeit tagelang unter einer dicken Nebeldecke versteckt, gibt es hier in den alpinen Tälern und auf den Bergen oft Sonnenschein pur plus klare, frische Luft. Ideale Bedingungen, um beim Wandern die verschneite, idyllische Winterlandschaft sanft mit Schneeschuhen oder auf den zahlreichen geräumten Winterwanderwegen zu erkunden.

Winterwandern Tirol - Wanderung

Das besondere am Winterwandern in Tirol

Winterwandern ist eine abwechslungsreiche und beeindruckende Freizeitaktivität für jeden Tirol Urlauber, welcher abseits von Skipisten und Langlaufloipen den Winter auf sich wirken lassen möchte. Winterwandern lässt sich aber natürlich auch mit allen anderen Winteraktivitäten perfekt verbinden. Atemberaubende Aussichten auf die tiefverschneite Landschaft, so kann man dem Alltag perfekt entfliehen und neue Energie tanken.

Winterzeit ist Ruhezeit

Unnötiger Lärm und liegengelassene Abfälle sind in der winterlichen Landschaft unerwünscht. Bleiben Sie auf den Wegen und vermeiden Sie jegliche Störung der Wildtiere, welche in Tirol noch zahlreich in freier Wildbahn zu beobachten sind. Halten Sie sich dennoch von den Wildfütterungen sowie Schutzgebieten fern.  Eine gesunde Selbsteinschätzung bei einer Winterwanderung ist sehr wichtig, denn eine Wanderung ist Ausdauersport gepaart mit genussvollem Naturerleben. Beide Faktoren können sich positiv auf Körper und Geist auswirken.


Die einzigartige Bergwelt beim Wandern erleben

Um auch die tolle Aussicht genießen zu können, sollten beim Winterwandern in Tirol natürlich einiger Punkte beachtet werden. Ein Muss beim Winterwandern ist warme und Opens internal link in current windowfunktionelle Bekleidung, die den Witterungs- und Temperaturverhältnissen angepasst ist. Eine Mütze, Handschuhe sowie warmes und festes Schuhwerk mit gutem Profil sind beim Winterwandern unabdinglich. Das Wetter kann sich in den Bergen schlagartig ändern. Regen, Wind, Schnee und Kälte sind im Winter Faktoren, die es unbedingt zu beachten gilt. Deshalb sollten Sie sich vor jeder Wanderung über die aktuelle Wettersituation informieren. Bitte stimmen Sie zudem jede Wanderung mit der Winterzeit ab, denn ab ca. 16:00 Uhr beginnt die Abenddämmerung. Wenn Sie sich über Witterung und beginnende Dämmerung nicht sicher sind, ist es oftmals besser, die jeweilige Wanderung kurzerhand abzubrechen, um zurück ins Tal bzw. zum Ausgangspunkt zu gelangen.


Die Kulinarik der Region entdecken

Tirol und Hüttenkulinarik ist eine Kombination welche in der Opens internal link in current windowNaturparkregion Reutte speziell im Winter im Fokus steht. Denn nirgendwo sonst in Tirol finden Sie so viele im Winter geöffnete Hütten und Almen abseits des Trubels der Skipisten, die sich um das leibliche Wohl der zahlreichen Winterwanderer kümmern. Die Spezialitäten gehen weit über den klassischen Kaiserschmarren oder das Tiroler Gröstl hinaus. Wie wäre es denn einmal mit Käse-Schupfnudeln oder Ofenkartoffel mit frisch geräuchertem Roastbeef aus dem Barbecue Smoker. Sie werden staunen, welche kulinarischen Highlights jede einzelne Einkehrmöglichkeit im Winter anbietet. Denn auch beim Winterwandern gilt es, einmal Pausen einzulegen. Bei längeren Wanderungen benötigt der Körper Nahrung und Flüssigkeit, um die Leistungsfähigkeit und Konzentration aufrecht zu erhalten. Bitte beachten Sie, dass der Körper bei einer Pause im Winter schneller auskühlt als sonst.